wann ist ein Bild ein Bild?

„Ein Foto ist erst dann ein richtiges Bild, wenn es gedruckt ist.“ Diesen Satz habe ich kürzlich hier bei FB gelesen und mehrfach darüber nachdenken müssen. Viele von uns produzieren ständig neue Fotos, machen Aufnahmen egal ob bei einer Ausstellung, auf Reisen oder sie sitzen sogar in Tarnzelten tagelang nahezu regungslos um DEN Schuss eines Eisvogels zu ergattern.

Und dann? Ja, bei FB, 500px, Instagramm oder der FotoCommunity zeigt man dann hier oder da ein mehr oder minder gelungenes Exemplar. Meist nimmt sich kaum jemand die Zeit, das Bild auch nur von Minitaurgröße mal in größer anzuschauen. Die Festplatten müssen schon um externe Exemplare erweitert werden um all die Auslösungen aufbewahren zu können die dann als digitaler Datenberg auf den Rechner „herumoxidieren“. Wozu?

Früher haben wir Abzüge unserer Erinnerungsfotos mühevoll mit widerspenstigen Fotoecken in Fotoalben archiviert, die wir meist unser Leben lang im Bücherregal greifbar haben. Heute? Wer macht sich wirklich regelmäßig ein Fotobuch aus seinen Bildern? Ob nun thematisch oder als Zeitdokument? Oder wer macht wirklich aus seinen besten Lieblingsbildern einen großen DIN A2 oder DIN A3 Ausdruck und hängt sich diesen schön gerahmt in seiner Wohnung oder im Büro auf?
Da werden Tausende von Euros für Kameras, Linsen und sonstiges Equipement ausgegeben, aber die 50 € für ein Fotobuch oder die 250 € für professionellen Druck auf Barytpapier und Rahmung sind dann nicht mehr übrig? Wie unsinnig ist das?!

Oder einen schönen DIN A3 Kalender aus eigenen Bildern erstellen, um sich selbst oder Freunde damit zu erfreuen? DAS ist Haptik, das kann ich anfassen und fühlen... Das bleibt ganz anders präsent, als all die elektronisch geposteten und doch nach kurzem Hinschauen wieder vergessenen Eintagsfliegen. So zeige ich nicht nur meine schönsten Bilder in elektronischer Form auf meiner Webseite pirate-art, sondern drucke viele meiner Bilder in unterschiedlichster Form tatsächlich aus. Erst dann ist der Prozess des Bildermachens für mich persönlich wirklich abgeschlossen. 

Druck 1